Mittwoch, 27. Juni 2012

Felssturz im Schnalstal

Mehrere Stunden stürzte am Mittwochvormittag am Eingang des Schnalstales Gestein und Geröll talwärts. Der Felssturz auf der orographisch rechten Talseite beschädigte den Schnalswaal, mit dem rund 100 Hektar Landwirtschaftsfläche bewässert werden. Davon abgesehen bestand und besteht nach Angaben der verantwortlichen Behörden keine Gefahr für Mensch und Tier.

stol