Freitag, 16. April 2021

Fernheizwerk Mals: Motor in Brand geraten

Ein Antriebsmotor im Fernheizwerk Mals ist am Freitagmorgen in Brand geraten. Das Feuer konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden, mittlerweile wurde der Normalbetrieb wieder aufgenommen.

Einer der Antriebsmotoren der Holzvergasung im Fernheizwerk Mals ist am Freitagmorgen in Brand geraten.
Badge Local
Einer der Antriebsmotoren der Holzvergasung im Fernheizwerk Mals ist am Freitagmorgen in Brand geraten. - Foto: © FFW Mals
Der Brandalarm erreichte die Feuerwehren kurz nach 6 Uhr: Einer der beiden Antriebsmotoren in der Holzvergasung des Fernheizwerks Mals war in Brand geraten.

Die Freiwilligen Feuerwehren von Mals und Laatsch rückten umgehend aus, um das Feuer zu löschen, was auch schnell gelang. Der Brand sorgte für starke Rauchentwicklung.



Auch das Weiße Kreuz war vor Ort, verletzt wurde aber glücklicherweise niemand. Auch mussten keine Personen evakuiert werden.

„Da die Holzvergasung mit 2 Antriebsmotoren ausgestattet ist, konnte schon wieder der Normalbetrieb aufgenommen werden“, berichtet der Kommandant der Feuerwehr Mals, Peter Veith. Durch das rasche Eingreifen der Wehren konnte ein Ausbreiten des Feuers verhindert werden.

Der Einsatz dauerte etwa 1,5 Stunden, auch die Behörden waren vor Ort.

liz