Mittwoch, 01. Juli 2015

Festnahmen bei Anti-Terror-Aktionen in Italien

In Rom hat die italienische Polizei dem islamistischen Terrorismus den Kampf angesagt. Dabei wurde die Festnahme von mindestens zehn Verdächtigen geplant.

Die italienische Polizei war in Mailand, Bergamo, Grosseto und Albanien im Einsatz.
Die italienische Polizei war in Mailand, Bergamo, Grosseto und Albanien im Einsatz. - Foto: © D

Im Kampf gegen den islamistischen Terrorismus haben die italienischen Behörden die Festnahme von mindestens zehn Verdächtigen angeordnet.

Diese hätten sich fundamentalistischen Kämpfern in Syrien anschließen wollen, teilte die Polizei am Mittwoch laut italienischer Nachrichtenagenturen mit.

Vier Italiener, fünf Albaner und ein Kanadier seien unter den Verdächtigen. Polizeiaktionen fanden in Mailand, Bergamo, Grosseto und in Albanien statt.

Unabhängig davon nahm die Polizei in Rom zwei Männer aus dem Maghreb fest, die Anschläge in Italien und Nordafrika geplant haben sollen.

dpa

stol