Freitag, 23. April 2021

Festnahmen nach mutmaßlichem Terrorangriff bei Paris

Nach der mutmaßlichen Terrorattacke auf eine Polizeimitarbeiterin in der Nähe von Paris haben Ermittler 3 Menschen festgenommen und in Gewahrsam genommen. Sie stammten aus dem Umfeld des 36 Jahre alten Tatverdächtigen, der unmittelbar nach dem Angriff von der Polizei getötet wurde.

Nach dem mutmaßlichen Terroranschlag klickten in Frankreich jetzt die Handschellen.
Nach dem mutmaßlichen Terroranschlag klickten in Frankreich jetzt die Handschellen. - Foto: © shutterstock
Das bestätigten Justizkreise der Deutschen Presse-Agentur am Freitagabend in Paris. Es ist bei Terrorermittlungen in Frankreich üblich, dass Menschen aus dem Umfeld von Verdächtigen für Befragungen in Polizeigewahrsam genommen werden.

Ermittler durchsuchten nach Informationen der Nachrichtenagentur AFP 2 Wohnungen, auch die des aus Tunesien stammenden Tatverdächtigen.

Er hatte die 49-jährige Frau in Rambouillet bei Paris brutal mit einem Messer ermordet. Die Anti-Terror-Staatsanwaltschaft ermittelt.

dpa

Alle Meldungen zu: