Dienstag, 19. März 2019

Feuer an der Talferbrücke in Bozen

Am Dienstagnachmittag gegen 16.30 Uhr ist unterhalb der Brücke ein Feuer ausgebrochen. Einige Eindrücke sehen Sie in der STOL-Bildergalerie.

Foto: Pederiva
Badge Local
Foto: Pederiva

Unverzüglich rückte eine Mannschaft der Berufsfeuewehr aus. Durch einen gezielten Löschangriff von beiden Seiten der Brücke konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden. Da unterhalb der Brücke Müll und Kabelanlagen in Brand geraten waren, ist es auch zu einer starken Rauchentwicklung gekommen. 

„Die Talferbrücke hat jedoch keinen bleibenden Schaden davongetragen. Die Statik ist nach Kontrollen der Gemeindeingenieure nicht beeinträchtigt“, erklärt Zivilschutzstadtrat Luis Walcher gegenüber STOL auf Nachfrage.

Nach den Löscharbeiten kontrollierte eine Mannschaft der Berufsfeuerwehr mit Höhenrettungsausrüstung ausgerüstet die Unterseite der Brücke nach eventuellen noch dort befindlichen Personen bzw. zerstörten Kabelanlagen von Versorgungs und Dienstleistungsunternehmen. 

„Die Stromverteilungsgesellschaft Edyna wird nun prüfen, ob die Strom- und Internetkabel, die unter der Brücke verlaufen, beschädigt wurden“, so Walcher. Es ist nicht das erste Mal, dass es unter der Talferbrücke gebrannt hat: Bereits im Oktober 2015 musste die Feuerwehr ausrücken. 

Die Brücke ist nach einer Sperre von etwa 45 Minuten für den Verkehr wieder freigegeben worden, der Gehsteig bleibt vorübergehend auf der Seite der Drususbrücke gesperrt. 

Vor Ort im Einsatz waren zusammen mit dieser Berufsfeuerwehr die Quästur, die Stadtpolizei, Techniker der Energie und Versorgungsdienste sowie Techniker der Gemeinde Bozen.

stol

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen

stol