Montag, 31. Dezember 2018

Feuerteufel in Meran

In der Nacht auf Sonntag stand in Meran ein BMW in Flammen. Dabei soll ein Feuerteufel am Werk gewesen sein.

Der ausgebrannte Pkw. Foto: privat
Badge Local
Der ausgebrannte Pkw. Foto: privat

Am Sonntag gegen 3 Uhr geriet in Meran an der Ecke Schafferstrasse/Winkelweg ein auf privatem Hofraum abgestellter gasbetriebener BMW in Brand (STOL hat berichtet)

Dem schnellen Eingreifen der Wehrleute war es zu verdanken, dass sich das Feuer nicht ausbreiten konnte und es beim Totalschaden des Fahrzeugs blieb. 

Das Auto brannte vollständig aus. Foto: privat

Nach den Ermittlungen deutet nun alles auf Brandstiftung hin. Unter anderem soll auch das automatische Gittertor mit Brandbeschleuniger bespritzt worden sein. Dabei sollen elektrische Teile in Brand gesetzt worden sein. Die Geschädigten gehen davon aus, dass versucht wurde, größtmöglichen Schaden anzurichten und ein Teil des Hofraums in Brand gesetzt werden sollte. 

stol

stol