Dienstag, 26. Dezember 2017

Feuerwehr in Bonn rettet 14 Menschen aus brennendem Haus

Die Bonner Feuerwehr hat am Christtag 14 Menschen aus einem brennenden Haus gerettet. Die Einsatzkräfte brachten insgesamt neun Erwachsene, fünf Kinder und auch fünf Hunde in Sicherheit, wie die Feuerwehr in der Nacht auf Dienstag mitteilte. Der Brand brach demnach am Montagabend im Keller des Mehrfamilienhauses aus.

Am Christtag hat die Feuerwehr in Bonn 14 Menschen aus einem brennenden Haus geborgen.
Am Christtag hat die Feuerwehr in Bonn 14 Menschen aus einem brennenden Haus geborgen. - Foto: © STOL

Anrainer alarmierten die Feuerwehr, doch als diese mit rund 50 Einsatzkräften am Ort des Geschehens eintraf, quoll bereits dichter Brandrauch aus der Eingangstür sowie aus den Fenstern in den Obergeschoßen. Mehrere Menschen, denen der Fluchtweg abgeschnitten war, riefen auf ihren Balkonen oder an den Fenstern um Hilfe.

Nach wenigen Minuten war der Brand unter Kontrolle. Dennoch ist das Gebäude laut Feuerwehr bis auf Weiteres nicht mehr bewohnbar. Die Bewohner kamen einstweilen bei Verwandten und Freunden unter.

apa/afp

stol