Freitag, 05. Mai 2017

Flashmob der Hebammen in Bozen

Mit 2 Flashmobs unter dem Titel „Aus dem Bauch heraus“ ist am Freitag im Herzen von Bozen anlässlich des internationalen Tages der Hebammen auf die Wichtigkeit des Berufsbildes und die Probleme, die man hierzulande hat, aufmerksam gemacht.

Die Hebammen haben in Bozen mit einem Flashmob auf sich aufmerksam gemacht.
Badge Local
Die Hebammen haben in Bozen mit einem Flashmob auf sich aufmerksam gemacht.

Mit 2 Flashmobs am Walterplatz und am Obstmarkt versuchten Südtiroler Hebammen aufzuzeigen, dass sie nicht nur rein auf die Geburt spezialisiert sind.

„Wir begleiten die Frauen in allen Lebenslagen, kümmern und zusammen mit anderen Berufsbildern im Gesundheitswesen etwa auch bei Unfruchtbarkeit oder durch die Wechseljahre“, sagt Astrid Di Bella, Vorsitzende des Kollegiums der Hebammen.

Bemängelt wurde vor allem die fehlende Wahlfreiheit für Südtirols Frauen. Hausgeburten gibt es hierzulande so gut wie gar nicht mehr. Und auch ein Haus der Geburt, wie in den meisten anderen Teilen Italiens sucht man in Südtirol vergebens.

stol

stol