Samstag, 06. Juni 2020

Flashmob der Krankenpfleger in Bozen

„Nach den vielen löblichen Worten wollen unsere Leute, die jetzt geschuftet haben, Taten sehen“, sagte Massimo Ribetto von der Krankenpfleger-Gewerkschaft Nursing Up am Freitag. Diese hatte die Krankenpfleger und das andere nicht-ärztliche Gesundheitspersonal zu einem Flashmob eingeladen, um ihren Unmut kundzutun.

Mit ihren Kräften und ihrer Geduld am Ende: Das nicht-ärztliche Personal machte gestern seinem Ärger Luft.
Badge Local
Mit ihren Kräften und ihrer Geduld am Ende: Das nicht-ärztliche Personal machte gestern seinem Ärger Luft. - Foto: © DLife
Mitgetragen wurde die Protestaktion auch vom ASGB-Gesundheitsdienst. In einem Forderungskatalog verlangen Krankenpfleger, Pflegehelfer, Hebammen, Physiotherapeuten, Röntgen- und Labortechniker, dass die Löhne substanziell angehoben werden. „Nicht nur ein ,Una Tantum„“, so Ribetto. Verärgert ist das nicht-ärztliche Personal auch wegen der jüngsten Prämienverteilung durch den Sanitätsbetrieb.

lu