Dienstag, 22. Dezember 2020

Fliegerbombe Nummer 3 in Bozen entdeckt

Wieder eine Bombe: Am Dienstag haben Bauarbeiter bei Grabungsarbeiten für das Projekt „WaltherPark“ erneut eine amerikanische Fliegerbombe entdeckt. Dieses Mal im Bereich der alten Handelskammer. Es ist schon die 3. innerhalb von 14 Monaten.

Die Fliegerbombe wurde im Baustellenbereich nahe der alten Handelskammer gefunden.
Badge Local
Die Fliegerbombe wurde im Baustellenbereich nahe der alten Handelskammer gefunden. - Foto: © DLife
Nach dem Fund einer 280-Kilo-Bombe aus dem 2. Weltkrieg im Oktober 2019 und jenem Fund im September diesen Jahres (226-Kilo-Fliegerbombe) folgte nun am Dienstag die amerikanische Fliegerbombe Nr. 3.

Laut ersten Informationen von Bozens Vizebürgermeister Luis Walcher soll die gegen Mittag entdeckte Bombe kleiner als die beiden anderen und bereits nach dem Abwurf teilexplodiert sein, sodass sie eine geringere Gefahr darstelle, als die beiden zuletzt gefundenen und erfolgreich entschärften Bomben.

Da sich die Bombe im Baustellenbereich befinde, müsse man keine zusätzliche Absperrung errichten, der Verkehr könne normal fließen, hieß es aus der Gemeinde. Nach den Feiertagen werde man über das weitere Prozedere beraten.

Alliierte Luftaufnahmen von 1943 aus dem „Dolomiten“-Bildarchiv belegen die schweren Bombardierungen der Bozner Innenstadt. In der linken Bildhälfte sieht man die Einschläge im Bereich des Doms, in der rechten Bildhälfte einige Abwurfkampfmittel in der Luft oberhalb der Industriezone.




vs