Donnerstag, 28. Juli 2016

Flüchtiger Bozner geht am Gardasee auf Diebestour

Die Carabinieri erwischten ihn in flagranti: Giuliano Helt, ein 39-Jähriger aus Bozen, wurde am Mittwoch während eines Wageneinbruchs am Gardasee ertappt. Dabei sollte der Mann eigentlich im Bozner Gefängnis sitzen.

Archivbild
Badge Local
Archivbild

Giuliano Helt soll sich in seinem Leben schon einiges zu Schulden haben kommen lassen: Raub, Einbruch, Körperverletzung und Widerstand gegen einen Amtsträger. Wegen diesen Delikten saß der 39-Jährige im Bozner Gefängnis ein – bis zum 5. April dieses Jahres: Helt kehrte von einem Freigang nicht mehr zurück.

<
/div>

Giuliano Helt - Foto: Polizei

 

Offenbar zog es den Mann in den Süden. Im Trentino hinterließ Helt alsbald seine Spuren: Diebstahl, Raub und Körperverletzungen in Madruzzo und Nago di Torbole werden dem 39-Jährigen zur Last gelegt.

Bei einem Einbruch in einen Wagen in Malcesine wurde er schließlich am Mittwoch auf frischer Tat von den Carabinieri ertappt. Später stellten die Ordnungshüter bei Helt Einbruchswerkzeug und Beute sicher. Medienberichten zufolge sitzt Giuliano Helt nun wieder im Gefängnis – dieses Mal in jenem von Montorio.

stol

stol