Samstag, 09. April 2016

Flüchtlinge: Boot vor Ägäisinsel Samos gekentert: Zwei Tote

Nordöstlich der Ägäisinsel Samos ist am frühen Samstagmorgen ein Schlauchboot mit elf Flüchtlingen an Bord gekentert.

Symbolbild.
Symbolbild.

Eine Frau konnte nur noch tot geborgen werden, wie der griechische Fernsehsender Skai berichtete. Ein Kind wurde gerettet, starb aber kurze Zeit später. Vier Menschen überlebten die Havarie. Weitere fünf werden nach den Angaben vermisst, darunter zwei Kinder.

In der Region sind dem Bericht zufolge vier Boote der europäischen Grenzschutzagentur Frontex im Einsatz. Außerdem beteiligte sich die griechische Küstenwache an der Suche nach den vermissten Menschen. Es sind die ersten Todesfälle in der Ägäis seit Wochen.

Zum einen setzen derzeit weniger Flüchtlinge von der türkischen Küste aus über, zum anderen sind mittlerweile viele Hilfs- und Rettungsorganisationen sowie Frontex-Boote an Ort und Stelle.

apa/dpa

stol