Samstag, 18. April 2015

Flüchtlinge in Nordtirol aufgegriffen

In Nordtirol sind erneut Flüchtlinge aus verschiedenen Herkunftsländern aufgegriffen worden.

Foto: © APA

Auf der Inntalautobahn wurde einem mutmaßlichen Schlepper eine Radarkontrolle zum Verhängnis. Der 43-Jährige wanderte in Untersuchungshaft.

Am Freitagabend wurden am Bahnhof Innsbruck in einem internationalen Reisezug, der in Richtung Deutschland unterwegs war, neun Syrer (davon zwei Unmündige), zwei Personen aus Eritrea und ein Staatsangehöriger aus Gambia von der Polizei entdeckt. Sie sollten am Samstag nach Italien „zurückgeschoben“ werden.

In dem Wagen des Ukrainers waren fünf Iraker, die ebenfalls nach Deutschland wollten. Die illegal Eingereisten wurden am Freitag nach Italien „zurückgeschoben“.

apa

stol