Mittwoch, 17. Februar 2016

Flüchtlinge: Innsbruck sieht Solidarbeitrag geleistet

Die Stadt Innsbruck sieht ihren „Solidarbeitrag“ in der Flüchtlingsbetreuung als geleistet an. Rund 2000 Flüchtlinge würden derzeit in Tirols Landeshauptstadt betreut.

Foto: © APA/AP

stol