Sonntag, 03. Januar 2016

Flüchtlinge prügeln sich mit Metallstangen bei Stuttgart

Rund 50 Heimbewohner gingen am Sonntagmorgen teils mit Metallstangen und Feuerlöschern in einer Flüchtlingsunterkunft bei Stuttgart aufeinander los, wie die Polizei mitteilte. Bei der Massenschlägerei sind vier Asylbewerber leicht verletzt worden.

Im Landeserstaufnahmeeinrichtung in Ellwangen kam es zu dem Vorfall.
Im Landeserstaufnahmeeinrichtung in Ellwangen kam es zu dem Vorfall.

Sie bewarfen sich zudem mit Steinen. Einige Steine flogen auch in Richtung Streifenwagen. Der Auslöser der Schlägerei war zunächst unklar. Das Heim zählt mit mehreren tausend Bewohnern zu den größten Unterkünften in Baden-Württemberg.

Immer wieder kommt es zu Prügeleien und Polizeieinsätzen in Flüchtlingsunterkünften im Südwesten. Am vergangenen Montag gingen 40 Asylbewerber in einer Unterkunft in Eschbach im Breisgau mit Stöcken und Holzlatten aufeinander los. Schwer verletzt wurde niemand.

Auslöser war vermutlich eine Auseinandersetzung in der Gemeinschaftsküche.

Einen Tag vor Heiligabend wurden in einer Flüchtlingsunterkunft in Wertheim (Main-Tauber-Kreis) sechs Menschen verletzt, zwei davon schwer. Als die Einsatzkräfte eintrafen, wurden Möbel und andere Gegenstände aus einem Fenster auf etwa 200 vor dem Wohnheim versammelte Flüchtlinge geworfen.

dpa

stol