Montag, 18. April 2016

Flüchtlingsboot nahe Libyen in Seenot geraten: Sechs Tote

Auf einem im Mittelmeer in Seenot geratenen Flüchtlingsboot haben italienische Rettungskräfte sechs Leichen gefunden.

Archivbild
Archivbild - Foto: © LaPresse

108 weitere Migranten seien gerettet und von einem Schiff aufgenommen worden, nachdem sie zuvor einen Notruf abgesetzt hatten, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa am Montag. Sie hätten den Rettern von den Toten auf ihrem Boot erzählt, die daraufhin ebenfalls an Bord geholt worden seien.

Das Boot war unweit der libyschen Küste bei schwerem Wellengang in Seenot geraten. Die Migranten sollen nach Sizilien gebracht werden.

dpa

stol