Sonntag, 14. Juni 2015

Flughafen Rom-Fiumicino: Verspätungen und Chaos

Der größte italienische Flughafen Rom-Fiumicino kämpft weiterhin mit den negativen Auswirkungen eines verheerenden Brandes im Terminal 3 am 7. Mai.

Foto: © APA/EPA

Nachdem am Donnerstag die Zahl der Flüge, die von Rom-Fiumicino starten, von 80 auf 60 Prozent reduziert wurde, herrschen ausgerechnet zu Beginn der Sommersaison chaotische Zustände auf dem Flughafen.

Dutzende Maschinen starten seit Tagen mit Verspätung. Einige Flüge mussten gestrichen, andere auf den kleinen Airport Rom-Ciampino umgeleitet werden. Passagiere mussten stundenlang warten, bis sie abreisen konnten.

Lange Schlangen bildeten sich an den Check-In-Schaltern, wie italienische Medien am Sonntag berichteten.

Am Terminal 3 des Flughafens werden keine Maschinen mehr abgefertigt. Der Airport sei angesichts der Infrastruktur nicht in der Lage, die Sicherheit einer höheren Anzahl von Starts zu garantieren, teilte die zivile Luftfahrtbehörde ENAV mit.

Am 7. Mai war ein Brand in der Küche eines Cafes im Terminal 3 ausgebrochen, von dem internationale Flüge starten.

apa

stol