Samstag, 11. August 2018

Flughafenmitarbeiter kapert Flugzeug und stürzt ab

Ein Mitarbeiter des Bodenpersonals hat am Flughafen in der US-Westküstenmetropole Seattle ein leeres Passagierflugzeug gestohlen und ist damit ohne Erlaubnis abgehoben. Der 29-jährige Mitarbeiter der regionalen Fluggesellschaft Horizon Air vollführte Loopings mit der zweimotorigen Maschine und führte einen wirren Dialog mit einem Fluglotsen, der ihn zur Landung bewegen wollte.

Der 29-Jährige vollführte mit dem Flugzeug sogar Loopings Foto: APA (AFP)
Der 29-Jährige vollführte mit dem Flugzeug sogar Loopings Foto: APA (AFP)

Nach rund 90 Minuten stürzte das 76-sitzige Propellerflugzeug vom Typ Bombardier Q400 auf eine Insel und ging in Flammen auf. Der Geschäftsführer der Muttergesellschaft Alaska Airlines, Brad Tilden, sagte am Samstag in Seattle, der Mitarbeiter von Horizon Air, der das Flugzeug gestohlen hatte, sei ums Leben gekommen.

„Wir arbeiten eng mit den Behörden zusammen, um dabei zu helfen, viele offene Fragen über seine Handlungen zu beantworten.” Alaska Airlines hatte zuvor mitgeteilt, der Mann sei am Freitagabend gegen 20 Uhr (Ortszeit/5.00 MESZ am Samstag) ohne Genehmigung abgehoben.

Kampfjets nicht in Absturz verwickelt

Das Büro des Sheriffs im Bezirk Pierce teilte über Twitter mit, es gebe keinen terroristischen Hintergrund. Es habe sich um einen einzelnen suizidgefährdeten Mann gehandelt. „Niemand anderes ist beteiligt.” Nach vorläufigen Informationen sei der Mitarbeiter der Airline ein Mechaniker gewesen.

Zwei F-15-Kampfjets seien aufgestiegen, aber nicht in den Absturz verwickelt gewesen, teilte der Sheriff weiter mit. Der Crash sei entweder auf die „Stunts in der Luft” oder auf mangelnde Flugkenntnisse des 29-Jährigen zurückzuführen.

Sheriff Paul Pastor sprach bei einer Pressekonferenz nach einem Bericht der „Seattle Times” von „einer Spritztour, die furchtbar schiefgelaufen ist”. Alaska Airlines teilte mit, das Flugzeug hätte gewartet werden sollen und sei nicht für einen Passagierflug vorgesehen gewesen.

apa/dpa

stol