Dienstag, 20. Oktober 2015

FN-Chefin Le Pen wegen Anstiftung zum Hass vor Gericht

Gegen die Vorsitzende der rechtsextremen französischen Partei Front National, Marine Le Pen, ist am Dienstag in Lyon ein Prozess wegen Anstiftung zu Hass und Diskriminierung eröffnet worden.

Marine Le Pen
Marine Le Pen - Foto: © APA/AP

Sie sei gekommen, um sich vor Gericht zu verteidigen, sagte die 47-Jährige am Dienstag Journalisten vor Beginn der Verhandlung. Sie habe gegen kein Gesetz verstoßen.

Le Pen hatte 2010 in Lyon auf der Straße betende Muslime mit nationalsozialistischen deutschen Besatzern während des Zweiten Weltkriegs verglichen.

Wegen des Verfahrens war 2013 die Immunität der EU-Parlamentarierin aufgehoben worden. Im Fall einer Verurteilung drohen ihr bis zu einem Jahr Haft und 45.000 Euro Geldstrafe.

Le Pen bemüht sich seit Übernahme der Parteiführung 2011 von ihrem inzwischen aus der Partei ausgeschlossenen Vater Jean-Marie Le Pen um ein gemäßigteres Erscheinungsbild der Rechtsextremen.

apa/dpa

stol