Samstag, 04. März 2017

Föhnsturm – 160,9 km/h am Patscherkofel gemessen

Der für Samstag prognostizierte Föhnsturm hat in Österreich die erwarteten Windspitzen gebracht.

Spitzenreiter war der Innsbrucker Hausberg Patscherkofel.
Spitzenreiter war der Innsbrucker Hausberg Patscherkofel. - Foto: © shutterstock

Spitzenreiter war der Innsbrucker Hausberg Patscherkofel. Dort wurden um 11.30 Uhr laut der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) 160,9 km/h gemessen. Auf den Plätzen folgten die Rudolfshütte in Uttendorf (Pinzgau) und der Brunnenkogel am Pitztaler Gletscher mit über 136 km/h.

Die Arlbergbahn musste zwischen St. Anton und Landeck gesperrt werden, nachdem bei St. Jakob ein Baum in die Fahrleitung gestürzt war. Die Westbahnstrecke ist in diesem Bereich unterbrochen. 

In Brand in Vorarlberg wurden laut ZAMG Böen von bis zu 113,8 Kilometer pro Stunde gemessen. Auf der Villacher Alpe in Kärnten waren es 88,2. Spitzenreiter in Niederösterreich mit immerhin 75,2 km/h war die Messstation Mönichkirchen.

Am Innsbrucker Flughafen wurden Böen mit 81 Kilometer pro Stunde gemessen. Probleme im Flugverkehr gab es vorerst keine. „Läuft alles planmäßig“, sagte ein Sprecher der APA.

apa/stol

stol