Donnerstag, 02. Januar 2020

Forsttagssatzungen starten am Freitag

Am Freitag beginnen in Bruneck die Forsttagssatzungen 2020 für das Einzugsgebiet der Gemeinde Bruneck. Für Bozen und das Unterland ist der 16. Jänner der erste Satzungstag.

Bereits am Freitag ist Auftakt für die Forsttagssatzungen im Raum Bruneck (im Bild).
Badge Local
Bereits am Freitag ist Auftakt für die Forsttagssatzungen im Raum Bruneck (im Bild). - Foto: © lpa

Zum Jahresende haben die Landesforstinspektorate das Programm der Forsttagsatzungen 2020 festgelegt. Bereits am 3. Jänner beginnen die Forsttagssatzungen für das Einzugsgebiet des Inspektorats Bruneck. Am Montag, 16. Jänner, ist hingegen Auftakt für die Forsttagssatzungen im Einzugsbereich des Forstinspektorats Bozen 1.

Die Forsttagssatzungen im Raum Bruneck beginnen am Freitag um 9.30 Uhr in Bruneck im Vereinshaus „Am Anger“. Die Termine für die einzelnen Fraktionen und Gemeinden erstrecken sich über den gesamten Jänner. Der letzte Termin ist jener der Gemeinde Gais am 30. Jänner um 9.30 Uhr im Pfarrsaal.

Holznutzungen melden und Weidegenehmigungen erhalten

Im Raum Bozen und Unterland, dem Einzugsgebiet des Forstinspektorats Bozen 1, starten die Forsttagssatzungen am Montag, 16. Jänner, um 10 Uhr in der Gemeinde Deutschnofen. Abgeschlossen werden sie am 24. Jänner mit Satzungen in der Forststation Kaltern (Gemeinden Kaltern, Eppan, Tramin) sowie in der Forststation Neumarkt (Gemeinden Kurtatsch, Kurtinig, Neumarkt, Margreid, Montan, Auer und Salurn). Beginn ist um 10 Uhr.

Im Rahmen der Forsttagsatzungen legen der Landesforstdienst, die jeweilige Gemeinden und andere Verwaltungen gemeinsam das Jahresprogramm fest und vereinbaren die Ziele für das bevorstehende Arbeitsjahr. Dabei haben Bürger die Möglichkeit, Holznutzungen zu melden, Weidegenehmigungen zu erhalten und Ermächtigungen für Nebennutzungen einzuholen. Sie können sich zudem über Neuerungen im Fachbereich informieren.

lpa