Mittwoch, 24. November 2021

Foto des Klinikum Großhadern in München sorgt für Aufsehen im Internet

Ein dramatisches Bild aus München macht aktuell in den sozialen Medien die Runde. Zu sehen ist das rot erleuchtete Klinikum Großhadern auf dem in großen Buchstaben SOS zu lesen ist.

Bei dem Bild handelte es sich um eine Aktion zum Weltpankreaskrebstag.
Bei dem Bild handelte es sich um eine Aktion zum Weltpankreaskrebstag. - Foto: © privat
Die Corona-Zahlen in Bayern steigen seit Tagen dramatisch an. Seit dem heutigen Dienstag gilt deshalb die 2G-Regel. Außerdem bereitet sich Bayern auf den Transport einer größeren Zahl von Intensivpatienten in andere Bundesländer vor.

In den sozialen Medien sorgte unterdessen ein Foto des Klinikums Großhadern in München für Aufsehen. Darauf zu sehen ist das rot beleuchtete Spital mit dem Schriftzug „SOS“.

Um einen expliziten Hilferuf im Hinblick auf die aktuell höchst schwierige Situation in den bayerischen Krankenhäusern handelt es sich bei diesem Bild jedoch nicht.

Gegenüber dem deutschen Nachrichtenportal „FOCUS Online“ erklärte Klinik-Pressesprecher Philipp Kreßirer, dass es sich nicht um ein offizielles Bild des Klinikums handle: „Wir hatten letzte Woche eine Aktion, wo wir tatsächlich das Krankenhaus angestrahlt haben, das war zum Weltpankreaskrebstag. Offenbar fühlten sich manche Mitarbeiter motiviert zu sagen 'lass uns das ein bisschen umarbeiten, um auf die aktuelle dramatische Lage hinzuweisen'.“

Dennoch sei die Lage im Münchner Klinikum äußerst angespannt. „Die Intensivstationen sind in der Regel voll – entweder mit Covid-Patienten oder auch mit anderen Patienten“, erklärte Kreißer gegenüber „FOCUS Online.“

pho

Alle Meldungen zu: