Mittwoch, 22. März 2017

Frankreich: Vater tötet seine Familie und sich selbst

Ein Mann soll in der Nähe der südfranzösischen Stadt Valence seine Frau und seine drei Kinder im Alter von fünf bis 13 Jahren getötet haben.

Er wurde am Mittwoch tot aufgefunden, nachdem er sich vor einen Zug geworfen hatte. In seinem Auto hinterließ er einen Abschiedsbrief, wonach er seine Familie getötet hatte, wie Polizeikreise bestätigten.

Der Mann wurde laut Zeitung 1971 geboren. Die Leichen der Frau und der Kinder wurden im Haus der Familie im Beaumont-les-Valence im Departement Drome entdeckt. Die Hintergründe der Bluttat blieben zunächst offen.

apa/dpa

stol