Sonntag, 13. März 2016

Französische Flugunfallbehörde für strengere Kontrolle von Piloten

Knapp ein Jahr nach der Germanwings-Katastrophe hat sich die französische Flugunfallbehörde BEA für strengere medizinische Kontrollen für Piloten ausgesprochen. Es müsse regelmäßig geprüft werden, ob Piloten insbesondere aus „psychologischen oder psychiatrischen Gründen“ nicht in der Lage seien, ein Flugzeug zu steuern, heißt es in dem Abschlussbericht der Behörde zu dem Absturz der Maschine.

Foto: © shutterstock

stol