Dienstag, 23. Juni 2015

Frau bei Hochzeit von Beleuchtung erschlagen

Tödliches Unglück auf einer Hochzeit in Israel: Beim Einsturz der schweren Deckenbeleuchtung in einer Festhalle ist eine Frau ums Leben gekommen.

Die Frau war von der Beleuchtung erschlagen worden.
Die Frau war von der Beleuchtung erschlagen worden.

Mehr als 20 Personen erlitten Verletzungen, wie das israelische Fernsehen am Dienstag berichtete.

„Es herrschte große Panik, in der Mitte der Halle lagen viele Verletzte auf dem Boden“, erzählte einer der Sanitäter. Für eine etwa 50-jährige Frau sei jede Hilfe zu spät gekommen. Die drei Betreiber der Festhalle in Javne südlich von Tel Aviv seien festgenommen worden.

Im Jahre 2001 waren beim Einsturz des Fußbodens auf einer Hochzeit in Jerusalem 23 Menschen getötet und mehr als 300 verletzt worden. Als Unglücksursache waren damals Konstruktionsfehler am Bau ermittelt worden.

dpa

stol