Freitag, 04. Januar 2019

Frau Holle im Dauereinsatz

Während in den südlichen Landesteilen zumindest zeitweise die Sonne durchdringt, schneit es in den nördlichen Landesteilen fast ununterbrochen – vor allem im Ahrntal. Landesmeteorologe Dieter Peterlin zieht Bilanz über die bisherigen Niederschläge und erklärt die Wetterentwicklung am bevorstehenden Wochenende.

Die Webcam-Aufnahme zeigt das Ahrntal, wo bereits 80 Zentimeter Neuschnee gefallen sind. - Foto: Dieter Peterlin
Badge Local
Die Webcam-Aufnahme zeigt das Ahrntal, wo bereits 80 Zentimeter Neuschnee gefallen sind. - Foto: Dieter Peterlin

Die stürmische Nordströmung bleibt uns noch eine Weile erhalten: Am heutigen Freitag gibt es viele Wolken und entlang der Grenze zu Nordtirol kann es schneien. Im Süden des Landes bleibt es sonnig, und im Tagesverlauf lässt auch der starke Wind etwas nach. Die Temperaturen liegen zwischen Null und 9 Grad Celsius.

Am Wochenende überwiegen die Wolken, nur in den südlichen Landesteilen kann sich die Sonne durchsetzen. Es wird eine große Menge an Neuschnee erwartet: Dieter Peterlin weist daraufhin, dass in Kasern im Ahrntal bereits 80 Zentimeter Neuschnee in den vergangenen 4 Tagen gefallen sind, und noch einmal so viel kann am Wochenende dazukommen.

Insgesamt werden die Temperaturen am Wochenende milder, die Höchstwerte erreichen 4 bis 14 Grad Celsius.

stol

stol