Samstag, 11. Juli 2020

Frau rettet 3-Jährigen in Oberösterreich vor dem Ertrinken

Ein 3 Jahre alter Bub ist am Freitagabend im Freibad St. Marienkirchen bei Schärding vor dem Ertrinken gerettet worden. Eine 33-jährige Frau aus Schärding bemerkte den reglos an der Wasseroberfläche treibenden Buben und zog ihn aus dem Wasser, berichtete die Polizei Oberösterreich. Zusammen mit dem Bademeister konnte sie das Kind reanimieren.

Der Bub wurde in ein Spital gebracht.
Der Bub wurde in ein Spital gebracht. - Foto: © APA (Webpic) / hex
Die 33-jährige Mutter des Kleinkindes hatte gerade die Badesachen zusammengepackt. In einem unbeobachteten Augenblick dürfte der Bub ohne Schwimmhilfe ins Kinderbecken gefallen sein. Bei Eintreffen des Notarztes und der Rettung war der 3-Jährige wieder bei Bewusstsein, er wurde in das Krankenhaus Schärding eingeliefert.

Erst am Montagnachmittag ist es im Bozner Lido zu einem dramatischen Badeunfall gekommen. Der 4-jährige Bub, der bewusstlos unter Wasser gefunden worden war, hat es nicht geschafft. Er starb am Freitag im Krankenhaus von Vicenza.

apa