Montag, 08. Februar 2021

Frau von Unbekannten in Innsbruck ausgeraubt

Eine 38-jährige Deutsche ist am späten Sonntagabend in Innsbruck am Innradweg auf Höhe der Aussichtsplattform Tiflisbrücke von 2 unbekannten Männern beraubt worden. Wie die Polizei berichtete, hielten die Täter die Deutsche gewaltsam fest und raubten ihr einen niedrigen 3-stelligen Bargeldbetrag.

Eine Frau in Innsbruck wurde ausgeraubt. (Symbolbild)
Eine Frau in Innsbruck wurde ausgeraubt. (Symbolbild) - Foto: © APA / EXPA/ERICH SPIESS
Die Frau versuchte sich zu wehren und wurde dabei von einem Faust- oder Ellbogenschlag von einem der Männer im Bereich ihrer linken Gesichtshälfte bzw. Nase verletzt. Zudem erlitt sie an ihrem linken Ellbogen Abschürfungen.

Die 38-Jährige stand dadurch unter Schock und konnte laut Polizei nichts mehr gegen den Übergriff machen. Die Täter flüchteten nach der Tat in unbekannte Richtung.

Die beiden Männer waren dunkel gekleidet. Sie waren unmaskiert und trugen auch keinen Mund-Nasen-Schutz, hieß es. Sie hatten eher kurze, dunkle Haare, waren rund 1,70 bis 1,75 Meter groß, von normaler Statur und eher dunkelhäutig. Der Vorfall hatte sich zwischen 20.30 und 21.00 Uhr ereignet.

apa