Dienstag, 26. Mai 2020

Heuernte steht bevor: Bergbauernhöfe suchen dringend helfende Hände

Die Heuernte steht bei Südtirols Bergbauern bevor. Heuer aber fehlen viele helfende Hände. Wegen der Coronakrise dürfen nämlich die zahlreichen Freiwilligen aus Deutschland, die jedes Jahr mit anpacken, nicht einreisen. Deshalb werden nun dringend Helfer aus Südtirol gesucht. Im Beitrag der ORF-Sendung „Südtirol Heute“ wird über die aktuelle Situation berichtet.

Freiwillige Helfer aus Südtirol werden gebraucht.
Badge Local
Freiwillige Helfer aus Südtirol werden gebraucht. - Foto: © Screenshot
Normalerweise sind auf dem Hof von Bauer Valentin Innerhofer, der früher selbst als freiwilliger Helfer tätig war, bereits ab April freiwillige Helfer im Einsatz. Doch durch die aktuelle Situation rund um das Coronavirus wurde dies verhindert.



Innerhofer ist einer der zahlreichen Bauern, die deshalb nun auf freiwillige Helfer aus Südtirol angewiesen sind.



Christian Dietzel, ein freiwilliger Helfer aus Deutschland, möchte weiterhin unterstützen. „Die Bauern sind auf die Hilfe von uns angewiesen.“, so Dietzel. Doch ob und wann die Einreise für ihn klappt, kann man derzeit noch nicht sagen. Vor dem 15. Juni ist mit Unterstützung aus dem Ausland nicht zu rechnen. Auch danach muss mit Absagen gerechnet werden.

Der Verein „Freiwillige Arbeitseinsätze in Südtirol“ möchte hilfsbedürftige Bergbauern in schweren Zeiten bei der Suche nach freiwilligen Arbeitskräften unterstützen. „Es werden längere Gespräche mit den Freiwilligen geführt, um sicherzustellen, dass jeder freiwillige Helfer an den richtigen Hof kommt.“, sagt Obmann Georg Mayr.

Weitere Informationen für Interessierte gibt es online.

stol