Dienstag, 14. Mai 2019

Freiwilligenarbeit und Integration

Kann Freiwilligenarbeit dabei helfen, sich als Teil einer Gemeinschaft zu fühlen? Kann sie Integration verbessern und Jugendliche zusammenbringen? Forscher von Eurac Research stellen derzeit eine Gruppe von Jugendlichen zusammen, die in Südtirol leben, aus verschiedenen Ländern stammen und Lust darauf haben, ein Volontariat in einer von 3 Südtiroler Organisationen im Kulturbereich zu absolvieren.

Jugendliche unterschiedlicher Herkunft verwirklichen gemeinsam ein Projekt.
Badge Local
Jugendliche unterschiedlicher Herkunft verwirklichen gemeinsam ein Projekt. - Foto: © shutterstock

Die Initiative richtet sich an junge Menschen zwischen 18 und 27 Jahren. Die Einschreibungen sind offen bis zum 19. Mai.

Jugendliche unterschiedlicher Herkunft verwirklichen gemeinsam ein Projekt, arbeiten zusammen auf ein Ziel hin, sind Teil einer Gruppe – das ist die Idee hinter einem Forschungsprojekt, das von verschiedenen europäischen Ländern vorangetrieben wird.

Eine Fallstudie wird auch in Südtirol durchgeführt: Minderheitenforscher und Experten für Regionalentwicklung von Eurac Research arbeiten dafür mit 3 Südtiroler Freiwilligen-Organisationen im Kulturbereich zusammen, um zu untersuchen, inwieweit die Freiwilligenarbeit die Einstellung von Jugendlichen anderen Kulturen gegenüber beeinflusst, ihren Freundeskreis erweitert und Integrationsprozesse unterstützt.

Erwartungen und Leistungen im Gegenzug

„Wir erwarten von den teilnehmenden Jugendlichen, dass sie uns Forschern von ihren Erfahrungen im Rahmen der Freiwilligenarbeit erzählen“, erklärt Marzia Bona, Forscherin von Eurac Research. „Im Gegenzug dazu bieten wir ihnen die Möglichkeit, an Weiterbildungskursen teilzunehmen. (…)“, schließt Bona. 

Die 3 teilnehmenden Südtiroler Organisationen sind die Organisation für eine solidarische Welt (OEW), CoolTour und ArteViva.

stol

stol