Freitag, 03. Mai 2019

Freiwilliger Zivildienst: Zeig, was in dir steckt!

In der Vergangenheit haben sich Hunderte junge Leute für den freiwilligen Zivildienst beim Weißen Kreuz entschieden. Der Landesrettungsverein beschäftigt seit 2005 freiwillige Zivildiener und hat mit ihnen sehr gute Erfahrungen gemacht: Jugendliche sind engagiert und motiviert.

2 Zivildiener des Weißen Kreuzes. - Foto: WK
Badge Local
2 Zivildiener des Weißen Kreuzes. - Foto: WK

Der Zivildienst beim Weißen Kreuz bietet die Möglichkeit, sich ein Jahr lang einer spannenden und sinnvollen Aufgabe zu widmen. Dabei können sich Jugendliche persönlich weiterentwickeln, Freundschaften knüpfen und Spaß in einem Team von Gleichgesinnten haben. 

Was macht den Zivildienst eigentlich so interessant? Bei einer Umfrage haben Zivildiener unter anderem folgende Aussagen gemacht: „Zivildienst bedeutet für mich, ein Jahr lang spannende Erfahrungen zu sammeln! – Beim Zivildienst lerne ich Neues und kann über meine Zukunft nachdenken! – Zivildienst ist für mich ein Geben und Nehmen! – Im Weißen Kreuz lernt man neue Leute kennen, knüpft Freundschaften und entwickelt sich persönlich weiter – und nicht zuletzt bedeutet der Zivildienst auch Spaß haben und mit Freunden im Team zusammenarbeiten zu können.“

Die Kampagne des Weißen Kreuzes auf Facebook. - Foto: WK 

Aufgaben: Vor allem der Krankentransport

Die Zivildiener beim Weißen Kreuz sind vor allem im Krankentransport tätig. Das bedeutet, dass sie Patienten begleiten und einfache Hilfestellungen geben. Das Schöne dabei ist, dass die begleiteten Menschen sehr dankbar sind und das Gefühl entsteht, etwas Gutes getan zu haben.

Neben einer vom Land Südtirol anerkannten Ausbildung bekommen die Zivildiener für ihre Mitarbeit im Weißen Kreuz pro Monat eine Spesenvergütung von 430 bis 450 Euro.

Interessierte könne sich unter unter diesen Kontaktdaten bewerben: Tel. 0471444 382, Grüne Nummer 800110911 oder E-Mail www.weisseskreuz.bz.it.

stol

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen

stol