Sonntag, 15. Dezember 2019

Freut euch am dritten Adventsonntag

„Freut euch! Gaudete!“: Das ist das Motto des dritten Adventsonntags. „Wir stehen genau mitten im Advent und die Liturgie steht im Zeichen der Vorfreude: Weihnachten ist nahe“, sagt Seelsorgeamtsleiter Reinhard Demetz.

Seelsorgeamtsleiter Reinhard Demetz zündet am dritten Adventsonntag 3 Kerzen an. - Foto: © fm
„Allerdings geht es bei dieser Vorfreude nicht einfach um das Fest, das da in zehn Tagen kommen soll“, betont Demetz.

„Es geht um mehr. Das Weihnachtsfest ist ein Ritus, der eine tiefe Wahrheit aufzeigen will. Gott ist da und lebendig in unserer Welt.“

„Das Evangelium am dritten Advent ist klar“, meint der Seelsorgeamtsleiter.

„Man kann erkennen, dass Gott da ist, wenn Blinde wieder sehen und Lahme gehen, wenn Aussätzige rein werden und Taube hören, Tote aufstehen und den Armen eine Frohe Botschaft verkündet wird. Kurz, wo Menschen Gutes getan wird, ist Gott da.“


fm