Mittwoch, 14. Dezember 2016

Frisches vom Bauern im Gewerbegebiet?

Diese Woche diskutiert der Landtag den Landeshaushalt. Die Gemüter erhitzen sich an Speck, Himbeersaft und Marmelade.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Nach langem Kampf mit Rom wird nämlich der Einzelhandel in Gewerbegebieten geregelt. Wie vor der großen Liberalisierung 2013 soll dieser nur für sperrige Güter (Autos, Möbel) und landwirtschaftliche Genossenschaften möglich sein. Das ist die Linie der hohen Landespolitik.

An dieser aber rütteln die bäuerlichen Herausforderer Albert Wurzer, Maria Kuenzer und Sepp Noggler.

Im Gesetzgebungsausschuss haben  sie die Palette des Einzelhandels im Gewerbegebiet um eine Ausnahme erweitert: die landwirtschaftlichen Konsortien, sprich die Hauptgenossenschaft. 

Befeuert vom hds laufen aber Landeshauptmann und Agar-Landesrat Sturm dagegen.

D/bv

___________________________________________________________

Mehr dazu gibt es in der Mittwoch-Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten"

stol