Samstag, 31. März 2018

Frühlingsgewitter vor Ostern

Regen, Blitze und sogar Hagel: Die Nacht des Karfreitags hatte es wettertechnisch in sich.

Badge Local
Foto: © shutterstock

So wurden 85 Blitzeinschläge in Südtirol gemessen, die meisten davon zwischen dem Sarntal und dem Unterland, berichtet Landesmeteorologe Dieter Peterlin.

Im Süden des Landes - unter anderem in Tramin, Margreid und Salurn - hat es auch leicht gehagelt.

„Gleichzeitig hat es in höheren Lagen wieder ergiebig geschneit: In Ladurns bei Pflersch 33 Zentimeter, am Gitschberg 30 Zentimeter und in Ciampinoi in Gröden 23 Zentimeter“, so Peterlin. Wie berichtet, gilt für den zentralen Alpenhauptkamm auch aufgrund des Neuschnees Lawinengefahr der Stufe 4, groß, im Rest des Landes Stufe 3, erheblich.

Der Samstag bringt weitere Regen- und Schneeschauer, besonders am Abend. Pünktlich zum Ostersonntag kehrt dann die Sonne zurück, es wird milder.

stol

stol