Donnerstag, 12. März 2015

Fünf Jahre Haft für Mordversuch an eigenem Sohn

Der 50-jährige Kosovare, der seinen eigenen 17-jährigen Sohn mit einem Messer schwer verletzt hat, hat am Donnerstag einem gerichtlichen Vergleich zugestimmt.

Badge Local
Foto: © D

Richter Walter Pelino verurteilte den Mann wegen Mordversuchs zu einer Haftstrafe von fünf Jahren und einer anschließenden Sicherheitsverwahrung von mindestens drei Jahren in einer geschlossenen psychiatrischen Einrichtung.  

Der Kosovare war im Laufe des Verfahrens von psychiatrischen Gutachtern zwar als vermindert zurechnungsfähig, aber auch als weiterhin gefährlich eingestuft worden.

Die Bluttat hatte sich am 3. April vergangenen Jahres am Brunecker Bahnhof ereignet. Der damals  17-Jährige Sohn des Mannes soll auf einen Bus gewartet haben, um nach Hause zu fahren.

Plötzlich sei der Vater aufgetaucht, der schon mit einem richterlichen Annäherungsverbot an die Familie belegt war. Nach einem kurzen Streit hatte der Mann mit einem Messer zugestochen. Der Kosovare sitzt derzeit im Gefängnis in Verona ein und bleibt auch dort.

cu

stol