Dienstag, 07. Juni 2016

Fünf Tote bei Wohnhausbrand nahe Paris

Bei einem schweren Wohnhausbrand in der Pariser Vorstadt Saint-Denis sind fünf Menschen ums Leben gekommen, darunter womöglich vier Mitglieder einer Familie.

Foto: © APA/AFP

Elf weitere Menschen wurden bei dem Feuer am Montagabend nach Angaben der Feuerwehr verletzt. Zwei von ihnen erlitten schwere Verletzungen, als sie sich aus Fenstern stürzten, um den Flammen zu entkommen. Die Brandursache war zunächst unklar.

Das Feuer in dem vierstöckigen Wohnhaus im Zentrum des nördlich von Paris gelegenen Saint-Denis brach am Montagabend gegen 19.15 Uhr aus und breitete sich schnell aus. Die Feuerwehr rückte mit 80 Mann an, der Brand konnte aber erst gegen 22.30 Uhr gelöscht werden. In dem Flammenmeer stürzte der vierte Stock des Hauses teilweise ein.

Der vierte Stock des Hauses stürzte aufgrund des Feuers teilweise ein. - Foto: APA/afp

Erst vier Stunden später machte die Feuerwehr dann in den Trümmern einer Wohnung im dritten Stockwerk eine grausige Entdeckung: Gefunden wurden fünf Leichen, unkenntlich gemacht von den Flammen. Eine Identifizierung war deswegen zunächst nicht möglich.

Zwei Minderjährige möglicherweise unter den Toten

Nach Angaben von Nachbarn könnte es sich um eine Mutter, ihre zwölf und 21 Jahre alten Töchter und ihren 15 Jahre alten Sohn handeln, außerdem um eine Freundin der Mutter. Der Familienvater sprang vermutlich aus dem Fenster, um den Flammen zu entkommen, und wurde dabei schwer verletzt.

„Eines der (verletzten) Opfer hat gesagt, dass seine Familie in der Wohnung zurückgeblieben ist“, erklärte die Staatsanwaltschaft. Bei den gefundenen Toten könne es sich deswegen um Mitglieder seiner Familie handeln.

Auch ein zweiter Hausbewohner zog sich bei einem Sprung aus einem Fenster schwere Verletzungen zu. Wie auch der Familienvater befand er sich aber nicht in Lebensgefahr. Unter den leichter Verletzten waren drei Feuerwehrleute.

Die Kriminalpolizei nahm umgehend die Ermittlungen zur Brandursache auf. Hausbewohner vermuteten, dass das Feuer in der Küche der zerstörten Wohnung im dritten Stockwerk begann. Anrainer beschrieben das Haus als heruntergekommen.

apa/afp

stol