Donnerstag, 06. Oktober 2016

Fünfjähriger mit Benzin angezündet – Mutter unter Tatverdacht

Eine Frau aus der Oberpfalz soll ihren fünf Jahre alten Sohn mit Benzin übergossen und angezündet haben.

Die Polizisten brachten das Kind in eine Spezialklinik.
Die Polizisten brachten das Kind in eine Spezialklinik. - Foto: © shutterstock

Gegen die 36-Jährige aus dem bayerischen Waldmünchen sei Haftbefehl wegen versuchten Mordes erlassen worden, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Einer Tankstellenbetreiberin waren am Mittwoch die schweren Brandverletzungen des Jungen aufgefallen, sie hatte daraufhin das Jugendamt informiert.

Polizei holt Kind aus der Wohnung

Mit Hilfe der Polizei wurde der Fünfjährige aus der Wohnung geholt und in eine Spezialklinik gebracht. Vier weitere Kinder der Familie sind inzwischen in der Obhut des Jugendamtes. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar. Der Vater des Jungen ist auf freiem Fuß. Zunächst hatte die „Mittelbayerische Zeitung“ über den Fall berichtet.

dpa

stol