Donnerstag, 26. März 2015

Für den Fall, dass erneut 250 Elefanten zu Tal donnern

Es war am 21. Jänner 2014, als dreitausend Kubikmeter Material von den Grauner Wänden oberhalb von Tramin lösten und zu Tal donnerten. Ein großer Brocken war unmittelbar beim Freisinger Hof in der Traminer Fraktion Rungg liegen geblieben. Davon ist heute nichts mehr zu sehen - wohl aber beeindruckende Steinschlagschutzwände, wie ein Lokalaugenschein am Donnerstag belegt.

Die neuen Steinschlagschutzwände.
Badge Local
Die neuen Steinschlagschutzwände. - Foto: © STOL

stol