Freitag, 27. Dezember 2019

Fukushima: Brennstoff-Räumung verzögert sich um Jahre

Die Räumung von Brennstoff aus 2 Reaktoren des Unglücks-AKW Fukushima wird sich nach Angaben der japanischen Regierung um Jahre verzögern.

Man will trotz Verzögerung am Abschlussdatum festhalten.
Man will trotz Verzögerung am Abschlussdatum festhalten. - Foto: © APA (AFP) / HITOSHI KATANODA

Der Vorgang solle für Reaktor Nummer 1 nun etwa 2027 bis 2028 beginnen und für Reaktor 2 etwa 2024 bis 2026, hieß es. Bisher hatte die Regierung für beide Bereiche 2023 als Startdatum angepeilt.

Weiterhin soll die Räumung des kompletten Brennstoffes aus allen 6 Reaktoren bis etwa 2031 abgeschlossen sein. Die Aufräumarbeiten nach dem Unglück von 2011 dürften nach offiziellen Schätzungen 30 bis 40 Jahre in Anspruch nehmen.

apa