Dienstag, 20. Oktober 2015

Fukushima: Japan bestätigt erstmals Krebserkrankung

Viereinhalb Jahre nach der Atomkatastrophe von Fukushima hat die japanische Regierung erstmals offiziell bestätigt, dass ein früherer Angestellter des Kraftwerks aufgrund der radioaktiven Strahlung nach der Kernschmelze an Krebs erkrankt ist.

Die Regierung erkennt Verstrahlung offiziell als Krankheitsursache an.
Die Regierung erkennt Verstrahlung offiziell als Krankheitsursache an. - Foto: © APA/EPA

stol