Freitag, 03. Dezember 2021

Leiferer Tunnel: Autofahrer nach Panne von Pkw erfasst – tot

Zu einem äußerst tragischen Unfall ist es am Donnerstagabend um 23.30 Uhr im Leiferer Tunnel zwischen Leifers und Branzoll gekommen.

Der Mann  erlag  seinen schweren Verletzungen.
Badge Local
Der Mann erlag seinen schweren Verletzungen. - Foto: © FFW Leifers
Dabei soll der 84-jährige R. G. aus Bozen, der zusammen mit seinem Hund in seinem Kleinwagen der Marke Fiat Panda in Richtung Bozen unterwegs war, etwa in der Mitte des Tunnels aufgrund eines Defektes angehalten haben und ausgestiegen sein.

Und dann passierte das schreckliche Unglück: Wie die Feuerwehr gegenüber STOL schildert, hatten 2 Insassen eines ebenfalls in Richtung Bozen fahrenden Pkws das auf der Fahrbahn stehende Auto wohl zu spät bemerkt und es mit voller Wucht erfasst. Der ältere Mann, der vermutlich neben seinem Auto stand, wurde laut ersten Informationen einige Meter durch die Luft geschleudert und blieb dann schließlich schwerst verletzt auf der Fahrbahn liegen. Die genaue Dynamik des Unfalls ist noch nicht gänzlich geklärt. Die Carabinieri ermitteln.

Der Notarzt und je ein Rettungsteam des Weißen und Roten Kreuzes wurden umgehend an den Unfallort gerufen, doch leider kam für den Mann jede Hilfe zu spät. Er erlag seinen schweren Verletzungen.

Die beiden jungen Personen, die sich an Bord des anderen Fahrzeugs befanden, blieben unverletzt, standen allerdings unter Schock. Der Hund des tödlich Verunglückten überlebte den Unfall und wurde ins Tierheim gebracht.

Die Freiwilligen Feuerwehren von Leifers und Branzoll und der Straßendienst wurden ebenfalls an den Unfallort gerufen. Sie waren gemeinsam mit der Regelung des Verkehrs und den aufwendigen Aufräumarbeiten betraut. Der Leiferer Tunnel war bis zum Ende des Einsatzes bis etwa 2. 30 Uhr für den Verkehr gesperrt.

vs