Sonntag, 16. Juni 2019

G20-Länder wollen gegen Plastikmüll in Meeren vorgehen

Die 20 führenden Industrie- und Schwellenländer wollen gegen die Verunreinigung der Gewässer durch Plastikmüll vorgehen. Die Umweltminister der G20-Länder stimmten am Sonntag einem entsprechenden Maßnahmenplan zu, wie die gastgebende japanische Regierung nach dem zweitägigen Treffen mitteilte. Geplant sind konkrete Maßnahmen gegen Meeresabfälle, allerdings nur auf freiwilliger Basis.

Tonnen von Müll in den Meeren Foto: APA (Archiv/AFP)
Tonnen von Müll in den Meeren Foto: APA (Archiv/AFP)

stol