Montag, 01. April 2019

Gadertal: Halbe Tonne Gammelware beschlagnahmt

Die Carabinieri von Trient und Abtei haben einen Hüttenbetreiber mit Gästebewirtung ausfindig gemacht, der rund eine halbe Tonne an Lebensmitteln in schlechtem hygienischen Zustand lagerte.

Die Beamten nahmen den Beherbergungsbetrieb genau unter die Lupe. - Foto: Carabinieri
Badge Local
Die Beamten nahmen den Beherbergungsbetrieb genau unter die Lupe. - Foto: Carabinieri

In einem widerrechtlich erstellten und selbstgebauten Holzschuppen, der eigentlich der Lagerung von Maschinen diente, lagerte der Betreiber Obst, Gemüse, verschiedene Fleischsorten und abgelaufene, schmutzige und teilweise gefrorene Gerichte.

Die insgesamt halbe Tonne an Lebensmitteln entsprachen nicht den Hygienebestimmungen für die Lagerung an Lebensmitteln.

Auch die Struktur des Betriebes wies Mängel auf

Die Produkte im Wert von 5000 Euro wurden beschlagnahmt. Den Betreiber der Hütte erwartet eine hohe Geldbuße: Nicht nur wegen der schweren Mängel an Hygiene, sondern auch wegen Mängel an der Struktur des Beherbergungsbetriebes. Dies stellte sich bei weiteren Überprüfungen der Beamten heraus.

Die Kontrollen werden zum Schutz der Gesundheit der Verbraucher durchgeführt und werden auf weitere Orte in Südtirol ausgedehnt.

stol

stol