Samstag, 02. Januar 2021

Grödner Joch: Nackter Wirt und Drogen – Anzeigen nach Silvesterparty

Die Carabinieri mussten in der Silvesternacht bei einer Party auf einer Hütte am Grödner Joch eingreifen.

Die Drogen wurden beschlagnahmt.
Badge Local
Die Drogen wurden beschlagnahmt. - Foto: © Carabinieri
Die Ordnungshüter setzten in der Silvesternacht unter anderem im Gadertal und in Gröden auf verstärkte Kontrollen in Sachen Corona-Schutzmaßnahmen. Gegen 2 Uhr nachts bemerkten die Carabinieri auf einer Hütte im Skigebiet Alta Badia am Grödner Joch Licht und entschieden sich das Lokal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Dabei entdeckten sie vor der Hütte den Hüttenwirt im sichtlich berauschten Zustand. Die Personen in der Hütte versteckten sich oder versuchten sich der Kontrolle der Ordnungshüter zu entziehen, was ihnen aber nicht gelang.

In der Hütte entdeckten die Carabinieri auch einige Drogen. Die Ordnungshüter beschlagnahmten unter anderem 22 Gramm Marihuana, 4 Gramm Kokain, 10 Gramm Haschisch, 2 Ecstasy-Tabletten sowie LSD.

Um gegen die Kontrollen zu protestieren entkleidete sich der Hüttenbesitzer und lief ins Freie. Er konnte jedoch von den Ordnungshütern überwältigt werden.

Die 4 Gäste und der Wirt, allesamt aus Gröden und im Alter zwischen 28 und 34 Jahren, kassierten eine Anzeige.

stol