Mittwoch, 14. März 2018

Gais: 17 Tiere nach Vergiftung notgetötet

Den Bauersleuten Anton und Maria Moser vom Perntal-Hof in Gais treibt es die Tränen in die Augen: 17 ihrer insgesamt 49 Milchkühe und Jungrinder haben sie innerhalb einer Woche durch eine Botulismusvergiftung verloren. Der Tierarzt musste die Tiere nottöten.

17 der insgesamt 49 Milchkühe und Jungrinder hat die Bauernfamilie innerhalb einer Woche durch eine Botulismusvergiftung verloren. - Foto: DLife
Badge Local
17 der insgesamt 49 Milchkühe und Jungrinder hat die Bauernfamilie innerhalb einer Woche durch eine Botulismusvergiftung verloren. - Foto: DLife

Botulismus ist eine Vergiftung, die durch das Bakteriums Clostridium Botulinum Typ C hervorgerufen wird, erklärt Amtstierarzt Artur Fabi. Diese Vergiftung kann bei Rindern auftreten, wenn sich in ihrem Futter ein verwester Kleintierkadaver befand.

Botulismus ist nicht ansteckend, kann für Tiere aber tödlich sein. 

D/ru

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol