Sonntag, 28. August 2016

Gargazon: Jugendliche randalieren am Bahnhof

Bereits am Samstag hat sich am Bahnhof von Gargazon ein Zwischenfall ereignet. Wie die italienische Tageszeitung "Alto Adige" berichtet, haben vier Jugendliche - zwei davon minderjährig - Steine gegen einen haltenden Zug geworfen und einen Kontrolleur attackiert.

Symbolbild
Badge Local
Symbolbild - Foto: © shutterstock

Ausgangspunkt der Eskalation, so berichtet "Alto Adige", sei eine Ticketkontrolle in einem Zug von Bozen nach Meran gewesen. Da drei der vier Jugendlichen kein gültiges Ticket vorweisen konnten, musste sie den Regionalzug am Bahnhof von Gargazon verlassen. 

Dort angekommen warteten sie auf den entgegenkommenden Zug, der von Meran in Richtung Bozen fuhr, in den die vier einsteigen wollten um zurück in die Landeshauptstadt zu kommen. Es soll lautstarke Diskussionen mit dem Zugführer gegeben habe, schreibt der "Alto Adige".

Mit Steinen geworfen, Schaffner verletzt

Als der Zug aus Meran am Bahnhof ankam, wechselten die Jugendlichen Gleis, traten dabei gegen den haltenden Zug und hämmerten gegen dessen Fenster. Dann griffen sie sich Steine und warfen diese auf den Zug.

Die vier Jugendlichen stiegen in den Zug nach Bozen und sollen dort, wie im Artikel des "Alto Adige" zu lesen ist, bei einem Handgemenge einen Schaffner leicht verletzt haben. Die Jugendlichen nahmen nach dem Vorfall Reißaus. Sie wurden vom Zugpersonal bei der Bahnpolizei angezeigt.

stol

stol