Donnerstag, 29. März 2012

Gasleck: Undichte Stelle geortet

Nach Tagen ist es gelungen, das Leck an der Gasplattform „Elgin“ in der Nordsee zu orten: Das Gas ströme aus einer vor einem Jahr stillgelegten Quelle in einer Gesteinsformation in 4.000 Metern Tiefe unter dem Meer, sagte eine Sprecherin des Energiekonzerns Total am Donnerstag.

stol