Sonntag, 24. November 2019

Gasverlust: 4 Familien in der Drususallee evakuiert

Schreckensmomente haben am späten Samstagabend einige Familien mit Kindern in der Drususallee in Bozen durchlebt. Ein Gasverlust, der gefährliche Werte bei den Messungen erbrachte, hat die Berufsfeuerwehr dazu veranlasst, sämtliche Bewohner eines Hauses zu evakuieren.

Die Bozner Berufsfeuerwehr musste am Samstagabend die Bewohner eines Hauses in der Drususallee evakuieren.
Badge Local
Die Bozner Berufsfeuerwehr musste am Samstagabend die Bewohner eines Hauses in der Drususallee evakuieren. - Foto: © Dlife/LO

Es war am Samstag gegen 22 Uhr, als Bewohner eines Hauses in der Bozner Drususallee nahe dem Hadriansplatz im Treppenhaus einen starken Gasgeruch wahrnahmen und bei der Berufsfeuerwehr Alarm schlugen.

Die Feuerwehrleute machten sich auf die Suche nach der Ursache des Gasgeruchs und entdeckten schließlich ein Leck bei den internen Gaszählern.

Daraufhin wurde umgehend der Gashahn zugedreht. Da die Messungen der Luft im Haus eine gefährlich hohe Gaskonzentration ergaben und Explosionsgefahr bestand, wurde beschlossen, alle Bewohner des Hauses – 4 Familien mit Kindern, insgesamt etwa 15 Personen – zu evakuieren und ins Freie zu schicken, um das Haus ordentlich belüften zu können.

Gegen Mitternacht konnten die Leute in ihre Wohnungen zurückkehren und der Einsatz der Feuerwehr war beendet.

ds