Mittwoch, 03. Juli 2019

Geburtenrate in Italien auf historischem Tiefstand

Die Geburtenrate in Italien hat einen historischen Tiefstand erreicht: Im Jahr 2018 sind laut dem staatlichen Statistikinstitut ISTAT nur 439.747 Kinder auf die Welt gekommen, das sind 18.000 weniger als im Jahr davor. „Die Politik muss sich ihrer Verantwortung für die Gesellschaft und Wirtschaft endlich bewusst werden“, fordert die SVP-Kammerabgeordnete Renate Gebhard eine nachhaltige Familienpolitik.

Die Geburtenrate hat in Italien einen historischen Tiefstand erreicht.
Die Geburtenrate hat in Italien einen historischen Tiefstand erreicht. - Foto: © shutterstock

stol