Mittwoch, 17. Oktober 2018

Geburtenrate weltweit seit den 60er-Jahren halbiert

In den 60er-Jahren hat eine Frau im weltweiten Durchschnitt fünf Kinder bekommen. Heute sind es nur noch zweieinhalb - unter anderem weil Frauen mittlerweile einen besseren Zugang zu Sexualaufklärung und Verhütung haben. Das ging aus dem Weltbevölkerungsbericht 2018 des Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen (UNFPA) hervor, der am Mittwoch in Berlin vorgestellt wurde.

Nie zuvor gab es bei der weltweiten Fertilität solche Unterschiede Foto: APA (dpa/ARchiv)
Nie zuvor gab es bei der weltweiten Fertilität solche Unterschiede Foto: APA (dpa/ARchiv)

stol